?> Beamtendarlehen | TodaysTip

Beamtendarlehen

Beamtendarlehen sind Kredite, die eine Laufzeit von bis zu 20 Jahren aufweisen. Gleichzeitig besteht eine Absicherung für das Risiko eines Todesfalls. Der Begriff Beamtendarlehen ist rechtlich nicht geschützt.

Bei dieser Darlehensform gilt ein niedriger Zinssatz, da diese meist von Arbeitnehmern, die im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, in Anspruch genommen wird. Das Beamtendarlehen kann in der Regel an Angestellte vergeben werden, die sich bereits mindestens fünf Jahre in Ihrer Anstellung befinden.

Dauer des Beamtendarlehens
Das Darlehen wird mindestens 12 Jahre gewährt. Jedoch darf es die Laufzeit von 20 Jahren nicht überschreiten.

Höhe des Darlehens
Ausschlaggebend ist das Nettoeinkommen des Beamten oder Angestellten.

Lebensversicherung
Das Beamtendarlehen kann am Ende der Laufzeit durch eine Lebensversicherung ausgezahlt werden. Bei einem Sterbefall oder Kündigung der Lebensversicherung tritt diese Regelung nicht in Kraft. Der Betrag wird dann bereits vor Ablauf der Dauer in Anspruch genommen. Ebenso kann eine Zusatzversicherung abgeschlossen werden. Eine Berufsunfähigkeit als Zusatz zu dieser Lebensversicherung ist nur eine, von vielen guten Varianten, die in Anspruch genommen werden können.