?> Wertanalyse | TodaysTip

Wertanalyse

Verbesserung von Prozessen und der Produktqualität – mit der Wertanalyse

Wenn bei sehr schwierigen Problemstellungen die konventionellen numerischen Methoden nicht greifen und keine eindeutige Lösung bekannt ist, so wird meist die Wertanalyse angewandt.
Diese Managementmethode wird in Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft angewandt und erzielt dort meist eine erhebliche Verbesserung des behandelnden Objekts. Diese Verbessung spiegelt sich meist in niedrigeren Kosten und einen erheblich niedrigeren Aufwand wieder.
Die Durchführung der Wertanalyse erfolgt meist in einem projektähnlichen Arbeitsablauf.
Um eine zufriedenstellende Lösung zu finden müssen bei der Durchführung der Wertanalyse Verhaltensweisen, Methodik sowie Management zusammen mit dem gesamten Objektumfeld betrachtet werden.

Der Ablauf einer Wertanalyse
Die neuen Regelungen zur Wertanalyse finden sich in den Normen DIN EN 12973 bzw. im VDI 2800-1 und -2. Hier ist die Wertanalyse in 10 Schritte gegliedert:

– Projektvorbereitung
– Projektdefinition
– Planung
– Datensammlung zur Studie
– Kosten-, Funktions- und Detailziele klären
– Suche nach Lösungsideen
– Bewertung der vorgeschlagenen Ideen zur Problemlösung
– Herausarbeiten von allumfassender Vorschläge
– Vorstellung der Vorschläge
– Realisierung der Lösungsansätze

Die Wertanalyse erscheint zunächst als eine Maßnahme, um bestehende Prozesse zu optimieren und neu zu betrachten. Doch auch neue Verfahren und Produkte, die erst im Entwicklungsstadium sind, werden häufig und gerne einer Wertanalyse unterzogen.